Jetzt Partner werden

#PlanetareGesundheit: Bedroht der Klimawandel unsere Freiheit?

Online-Veranstaltung mit den Klimaforschern Teresa Erbach und Alex Putzer am Mittwoch, den 03. Juli 2024 um 19 Uhr. Moderiert von Wissenschaftsjournalist Christian Schwägerl.

Eine Frage - zwei Perspektiven. Seit langem diskutieren wir darüber, welche Auswirkungen Umweltschutzmaßnahmen auf unsere liebgewonnene Freiheit haben und ob es für uns zumutbar ist, uns für den Erhalt unserer Lebensgrundlage einzuschränken. Noch leben wir nahezu ohne Einschränkungen.

Planetare Gesundheit

Angesichts der zunehmenden Verschlechterung der Gesundheit unseres Planeten, die unsere Lebensgrundlage bedroht, stehen wir vor der Herausforderung, unsere Prioritäten und unseren Blick auf Umweltschutz und Klimaanpassung zu überdenken.

Mit Teresa Erbach (RIFS Potsdam) und Alex Putzer (New York University) bringen wir in unserer Live-Debatte zwei unterschiedliche wissenschaftliche Forschungsansätze zum Thema „Freiheit“ zusammen. Beide bringen Wissen und Erkenntnisse aus Gemeinschaften außerhalb Europas mit.

Alex Putzer forscht zu Rechten der Natur. Diese ökozentristische Forschungsperspektive, die Flüsse, Wälder und Seen nicht nur als Ressourcen, sondern als Entitäten mit eigenen Rechten ansieht, wirft komplexe Fragen auf. Alex Putzer ist UN-Experte, Mitglied des Academic Hub der Global Alliance for the Rights of Nature und Fulbright-Schuman-Forscher an der New York University. Und übrigens auch Autor eines Special Inputs und weiterer Artikel auf te.ma.

Teresa Erbach forscht zur Klimawandelanpassung in sinking cities sowie der Rolle von Kunst und Kultur in Prozessen nachhaltiger Transformation. In ihrer Forschung fokussiert sie Kunstfreiheit in Zeiten des Klimawandels sowie die emotionale und soziale Klimaanpassung in sinking cities. Teresa Erbach ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsinstitut für Nachhaltigkeit - Helmholtz-Zentrum Potsdam (RIFS) im Projekt „Sinking Cities: Cultural heritage as a transformational resource in climate adaptation“.

Moderiert wird die Diskussion von Christian Schwägerl, Wissenschafts-, Politik- und Umweltjournalist und Autor, dessen Arbeitsschwerpunkte das Anthropozän, Klima und Mobilität umfassen. Anfang 2024 erhielt er den Peter Hans Hofschneider Recherchepreis für Wissenschafts- und Medizinjournalismus.

Leitfragen der Live-Debatte: 

  • (Wie) schränken Klimawandelanpassung und Naturschutz unsere individuelle/kollektive Freiheit ein? 

  • Was können wir von Gemeinschaften außerhalb von Europa lernen, wenn es um Naturschutz bzw. Klimaanpassung geht? 

  • Warum ist es entscheidend, ob wir die Natur für unsere individuelle menschliche Freiheit oder um ihrer selbst willen schützen? 

Mit unserer Live-Debatte möchten wir einen lebendigen Dialog zwischen Wissenschaft und Zivilgesellschaft anregen – und dabei verschiedene Forschungsperspektiven aus Kunst/Kultur, Umweltpsychologie und Recht zusammenbringen. 

Wir laden alle Interessierten ein, dabei zu sein, der Diskussion zu folgen und im Anschluss Fragen an die zwei Panelist*innen zu stellen. Fragen können während der Veranstaltung im Chat - und gerne auch schon vorab eingereicht werden (Kommentarspalte). Um Fragen zu stellen und zu kommentieren, benötigt ihr ein te.ma-Konto (wenige Klicks). 

Die Veranstaltung wird online übertragen. Um der Diskussion zu folgen, genügt ein Besuch dieser Seite – das eingebettete Video beginnt am Mittwoch, den 3. Juli 2024 um 19 Uhr.

Hinweis: Die Kommentarspalte ist weiter offen. Wir werden Fragen, Bemerkungen und Gedanken an Teresa Erbach, Alex Putzer und/oder Christian Schwägerl weiterleiten und den Dialog so am Laufen halten.

Tags

Verwandte Artikel
Diskussionen
14 Kommentare
Es gibt neue Kommentare!

Neuer Kommentar

Der Ort für deinen Diskussionsbeitrag. Du kannst taggen, linken und Text formatieren. Bitte beachte unsere Community Guidelines.

Du antwortest auf den Beitrag: "#PlanetareGesundheit: Bedroht der Klimawandel unsere Freiheit?".

Total 2

Haben Sie Beispiele aus “sinking cities” - werden Klimaanpassungsmaßnahmen dort auch und überhaupt unter dem Stichwort “Freiheit” diskutiert? Gibt es Unterschiede, wie die Einschränkung von Freiheit im Globalen Süden und Globalen Norden diskutiert werden?

Total 0

Bin der Moderator der Veranstaltung: Danke, ich werde die Frage einbringen!

Total 2

Wie definiert die Gesellschaft in der heutigen Zeit individuelle bzw. kollektive Freiheit? Ist der Freiheitsbegriff der Vergangenheit noch aktuell angesichts der zu erwartenden Folgen in der Zukunft? Müssen wir mehr darüber sprechen? Wie?

Total 0

Top, das wird Thema sein!

Total 3

Kann Klimaschutz funktionieren ohne die individuelle / kollektive Freiheit einzuschränken ?

Total 0

Guten Abend, liebe Gäste, auch hier im Kommentarbereich. Ihr könnt an unserer hybriden Veranstaltung aktiv teilnehmen! Bereits während des Livestreams könnt ihr hier Fragen und Gedanken formulieren. Im Diskussionsteil der Veranstaltung wird @christianschwaegerl sie dann aufgreifen und an die Diskutierenden weitergeben.

Natürlich könnt ihr auch auf die Kommentare anderer Veranstaltungsbesucher antworten oder ihnen ein „Kudos“ ( ~ Like) hinterlassen.

Wir wünschen einen interessanten und ertragreichen Abend!

Total 1

Stichwort Generationengerechtigkeit: Wie schaffen wir es unser „Klimaerbe“ weniger abstrakt zu kommunizieren? Wie überzeugen wir uns selbst, dass wir eine Verantwortung unseren Kindern gegenüber haben?

Total 1

Falls jemand Schwierigkeiten hat sich einen Account anzulegen und dennoch Lust bekommt eine Frage loszuwerden: Ihr erreicht uns ebenso über mail@te.ma oder auch unsere Social Media-Kanäle. Wir geben eure Stimmen dann gerne weiter :)

Total 1

Ich würde Alex gerne eine Frage zu den Rechten der Natur stellen: In Ecuador, Neuseeland und in Spanien hat die Natur bereits Rechte bekommen. Gibt es für ihn in Deutschland oder in den USA, wo er aktuell lebt, ein oder mehrere Naturgebiete, wo er einen ganz besonders großen Bedarf sieht, ihnen Rechte einzuräumen? Etwa weil die Zeit drängt?

Total 0

Macht einen schon neugierig, warum einige Länder Rechte der Natur bereits eingeführt haben, andere nicht.

Total 0

Frage von Instagram-Userin: Wir sind uns einig, dass Freiheit heutzutage häufig falsch verstanden wird (als Konsumfreiheit, als Freisein von Einschränkungen etc.) und es ein neues Verständnis von Freiheit braucht. Doch wie können die Menschen zum Umdenken gebracht werden?

Total 1

Frage an die Runde: Ich habe den Eindruck, dass viele, die auf das Nicht-Einschränken individueller positiver Freiheiten pochen, ein Argument der relativen Wirksamkeit ins Feld führen. Nach dem Modell „Mein persönlicher Verzicht bringt ja nichts, wenn China weiter so viel Kohle verbrennt.“ Wie würdet ihr dieses Argument bewerten und wie würdet ihr ihm gegebenenfalls gegenübertreten?

Total 1

Viel eher sollten wir uns fragen, wie wir den Kampf gegen den Klimawandel in die Schwellenländer bringen, welche nunmal für die überwältigende Mehrheit der Emissionen verantwortlich sind. Die Beschneidung individueller Freiheiten darf niemals ein Mittel zum Zweck werden. Nur gemeinsam können wir den Klimawandel stoppen.

Total 1

Liebe Gäst*innen, habt vielen Dank für euren Besuch von #PLANETAREGESUNDHEIT: Bedroht der Klimawandel unsere Freiheit? hier auf te.ma und eure wertvollen Kommentare.

Das Video des Livestreams wird hier weiter zugänglich bleiben. Auch Freund*innen und Kolleg*innen, die heute nicht dabei sein konnten, können die Veranstaltung also jederzeit nachhören und nachschauen. Ihr könnt einfach diesen Link teilen und sie den Stream schauen lassen: https://te.ma/art/7i4nq6/planetaregesundheit-bedroht-der-klimawandel-unsere-freiheit/.


Die Schnitzel-Tempolimit- und Vier-Computer-pro-Kopf-Diskussionen werden uns ganz sicher weiter begleiten. Auch hier auf te.ma kann natürlich weiter diskutiert werden. Wir hoffen dafür einen nachdenklichen und hilfreichen Beitrag geleistet zu haben mit unserer Debatte. Schaut aber gerne auch mal in andere Texte unseres Kanals zur Planetaren Gesundheit oder auch der Thematik „KI und Nachhaltigkeit“.

Ihr könnt uns im Nachhinein mit Fragen oder Bemerkungen taggen (z.B. @tema_Redaktion, @alex_putzer oder auch @christianschwaegerl) und wir werden uns bemühen, den Dialog am Laufen zu halten.

Wir hoffen, dass dieser Abend zu interessanten Gesprächen und Gedanken geführt hat. Gerne auch Feedback hinterlassen.

Einen guten Abend an alle, die hier heute reingeschaut haben!

Öffne B2B-Subscription Formular
. Jetzt Partner werden . Jetzt Partner werden
te.ma sammelt keine Cookies. Um mit der Allgemeinen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) übereinzustimmen, müssen wir dich aber informieren, dass von uns eingebundene externe Medien (z.B. von YouTube) möglicherweise Cookies sammeln. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.