Feed
Die neuesten und lesenswertesten Inhalte in diesem Kanal
Feed: Die neuesten und lesenswertesten Inhalte in diesem Kanal
Apr 04, 2023
0
Kommentar zeigen

Über den Kanal KI und Nachhaltigkeit

Was sind die Chancen, was die Gefahren von Künstlicher Intelligenz (KI)? Ohne Zweifel wird die weitere Entwicklung von KI zu tiefgreifenden Veränderungen führen. Während wir mit Innovationen und Disruptionen der KI täglich konfrontiert sind (Siri, ChatGPT, DALL-E), wird etwas anderes immer drängender – die Frage der Nachhaltigkeit. Wie wirken sich einzelne KI-Systeme auf unsere Ressourcen aus und was können sie zu einer nachhaltigen Lebensweise beitragen?
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Sep 15, 2023
0
Kommentar zeigen

„Es muss ein Primat der Demokratie über Technologie und Geschäft…

Im April 2021 legte die Europäische Kommission einen Vorschlag für ein umfassendes Gesetz zur Regulierung künstlicher Intelligenz vor: die sogenannte KI-Verordnung. Seitdem verhandeln das EU-Parlament und der EU-Rat über den Gesetzestext. Paul Nemitz, Chefberater der Generaldirektion Justiz und Verbraucher der Europäischen Kommission, gibt im Interview mit Max von Grafenstein einen Einblick in den komplexen Gesetzgebungsprozess. Er erklärt, welche Erwartungen an die KI-Verordnung gestellt werden und mit welchen Schwierigkeiten der EU-Gesetzgeber zu kämpfen hat. 
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Aug 29, 2023
0
Kommentar zeigen

Wie können KI-Modelle energiesparender werden? Ein Überblick übe…

Je größer das maschinelle Lernmodell, desto höher die Emissionen. Für te.ma nimmt Sami Nenno den Energieverbrauch verschiedener Lernmodelle unter die Lupe und stellt Alternativen zu den großen, energieintensiven Modellen von Big-Tech-Unternehmen und Elite-Universitäten vor. 
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Aug 21, 2023
0
Kommentar zeigen

Wenn KI über deine Kreditwürdigkeit entscheidet

Der Traum vom eigenen Haus – fast jeder muss hierfür einen Kredit aufnehmen. Doch wie kreditwürdig ist jemand? Khandani und Kollegen forschten bereits 2010 dazu, wie maschinelles Lernen für diese Frage eingesetzt werden kann. Im folgenden Jahrzehnt wurden eine Vielzahl weiterer KI-Modelle zum Kreditscoring vorgestellt, die Grundidee blieb jedoch die gleiche. Wie funktionieren diese Modelle, und welche Chancen und Risiken ergeben sich, wenn sie Entscheidungen über Kreditwürdigkeit treffen?
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Aug 15, 2023
0
Kommentar zeigen

Über das Potenzial von Klimanetzwerken. Ein Gespräch mit Bedarth…

Das Wettersystem unseres Planeten hat chaotische Züge und gilt deshalb als schwer vorhersagbar. Im Interview erklärt Bedartha Goswami, dass Klimanetzwerke helfen können, unbekannte Wetterphänomene aufzudecken, indem sie klimatische Zusammenhänge zwischen weit entfernten Regionen sichtbar machen. Würden derartige Zusammenhänge als Frühwarnsignale für Hitzewellen oder Starkregen etabliert, könnten sie in Zukunft sogar Menschenleben retten.
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Aug 10, 2023
0
Kommentar zeigen

Ist das die Technik, die wir wollen? Ist das die Gesellschaft, d…

Wir attestieren KI-Verfahren großes Potenzial. Hierbei übersehen wir häufig Missstände in ihren Entwicklungsprozessen und Nutzungsweisen sowie den zugrunde liegenden statistischen Korrelationen und Gewichtungen. Dadurch schreiben wir Diskriminierungen fort, automatisieren und vervielfachen sie. Hier diskriminieren nicht Algorithmen oder KI. Die Benachteiligungen entstehen durch Menschen, die KI-Systeme entwickeln, einsetzen und nutzen, sowie unsere gesellschaftlichen Strukturen, in denen die Systeme entstehen und wirken. KI-vermittelte Diskriminierungen sind keine technische Herausforderung, sondern eine gesellschaftliche. An diese Erkenntnis müssen Lösungsansätze anknüpfen. 
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Jul 27, 2023
0
Kommentar zeigen

Wie viel Modellgenauigkeit brauchen wir?

Es gibt viele Modelle im Bereich des maschinellen Lernens, die eine Vielzahl von Designmöglichkeiten bieten. Jede Entscheidung im Design beeinflusst sowohl die Genauigkeit als auch den Energieverbrauch des Modells. Brownlee und Kollegen untersuchen systematisch das Zusammenspiel von Energieaufwand und Modellgenauigkeit und zeigen, dass es möglich ist, große Energieeinsparungen bei geringfügigem Genauigkeitsverlust zu erzielen.
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Jul 14, 2023
0
Kommentar zeigen

„Wachstum und nachhaltige Entwicklung sind nicht miteinander ver…

In den meisten Ländern der industrialisierten Welt, so auch in Deutschland, herrscht das Narrativ vor, Wachstum und nachhaltige Entwicklung ließen sich miteinander vereinbaren. Tilman Santarius, Professor für nachhaltige Digitalisierung, erklärt, warum dies ein Irrtum ist und warum KI-Anwendungen zwar das Potential haben, zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen, dies aber häufig nicht tun. 
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Jul 12, 2023
0
Kommentar zeigen

Schlauer Chatbot oder dummer Papagei? Über die Limits großer Spr…

Können große Sprach-KIs ihre eigenen Texte wirklich verstehen? Oder plappern sie, wie Papageien, nur die Texte nach, mit denen sie „sprechen“ gelernt haben? Welche Risiken entstehen, wenn solche Papageien-KIs flächendeckend eingesetzt werden? Und warum reproduzieren sie dabei so häufig sexistische und rassistische Stereotype? Vier Autorinnen aus dem Google-Ethikteam waren unter den Ersten, die diese brisanten Fragen stellten – und damit ihre Jobs aufs Spiel setzten.
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Jul 07, 2023
0
Kommentar zeigen

Die dunklen Seiten von KI: Rassismus, Überwachung, Manipulation

Müssten nicht gerade Algorithmen objektive und gerechte Entscheidungen treffen? Kommt ganz darauf an, wer sie programmiert, wer sie nutzt und mit welchen Daten sie arbeiten. Der Dokumentarfilm Coded Bias von Shalini Kantayya führt durch zweifelhafte Anwendungen von Gesichtserkennungssoftware und stellt die manipulative Kraft von personalisierter Werbung dar.
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Jul 01, 2023
2
Kommentar zeigen

Wie fair kann KI sein?

„Eine Software wird landesweit genutzt, um zukünftige Straftäter vorherzusagen. Und sie benachteiligt Schwarze“, titelten die Investigativjournalisten von ProPublica am 23. Mai 2016. Ihre statistischen Analysen scheinen zu belegen, dass ein in Strafprozessen genutztes KI-System Schwarze systematisch benachteiligt. Nicht zuletzt dieser Artikel entfachte eine akademische Debatte über Fairness-Kriterien für KI-basierte Algorithmen. Kleinberg und Kollegen zeigen, dass es unter normalen Bedingungen mathematisch unmöglich ist, mehrere solcher Fairness-Kriterien gleichzeitig zu erfüllen.
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Jun 27, 2023
2
Kommentar zeigen

Wie viele Bäume stehen in Afrika? Eine KI zählt nach

Bäume können eine große Menge Kohlenstoff aus der Atmosphäre binden und speichern. Die Autor*innen des Papers analysieren mit Hilfe von Deep Learning die Speicherkapazität von Bäumen in großen Trockengebieten. Dabei errechnet ihr Modell weniger Kohlenstoffbestand als die bisherigen Modelle. Auch wenn sie dem Modell eine gewisse Unsicherheit einräumen, könnte das bedeuten, dass der Kohlenstoffbestand von Trockengebieten bisher überschätzt wurde.
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Jun 14, 2023
0
Kommentar zeigen

Eine Technologie bewegt die Stadt – Wie ein KI-Forschungsverbund…

In Tübingen hat sich ein KI-Forschungsverbund namens Cyber Valley etabliert, in dem Forschung und Ausbildung in den Bereichen künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen, Bilderkennung und Robotik sowie die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft gefördert werden. Doch in Teilen der Tübinger Stadtgesellschaft regte sich Widerstand gegen das Cyber Valley, insbesondere gegen die Ansiedlung von Amazon im Jahr 2019. Die Kulturwissenschaftler Tim Schaffarczik und Thomas Thiemeyer betrachten den durch KI und Digitalisierung ausgelösten Strukturwandel in Tübingen, der die Grenzen zwischen öffentlichen und privatwirtschaftlichen Interessen verwischt und der gleichermaßen disruptiv wie innovativ ist.
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Jun 10, 2023
1
Kommentar zeigen

Trägt KI zum Erreichen der Nachhaltigkeitsziele bei?

Welche Rolle spielt KI in der Erreichung der UN Sustainable Development Goals (SDGs)? Zehn Expert*innen aus unterschiedlichen Fachrichtungen finden in ihrer Untersuchung heraus, dass KI auf fast 80 Prozent der Nachhaltigkeitsziele einen positiven Einfluss nehmen kann. In einigen Bereichen kann sie aber auch hinderlich sein. Die Autor*innen diskutieren sowohl aktuelle Erkenntnisse als auch, was noch fehlt, damit KI uns bei einer nachhaltigen Entwicklung unterstützt und nicht behindert. 
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Jun 05, 2023
3
Kommentar zeigen

Über den CO2-Fußabdruck von ChatGPT und Co.

Wie sieht eigentlich der CO2-Fußabdruck von KIs aus, und wie berechnet man ihn? Emma Strubell war eine der Ersten, die dieser Frage für den Fall großer Sprach-KIs nachging. Sie fand heraus, dass schon allein das Training von ChatGPT und ähnlichen Modellen für den Klimawandel relevante Mengen CO2 freisetzt. Angesichts des Klimawandels ruft Strubell die KI-Forschungsgemeinschaft auf, statt nur an besserer Leistung endlich auch an der Energieeffizienz der KI-Systeme zu arbeiten.
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Mai 31, 2023
4
Kommentar zeigen

KI: Freund oder Feind im Kampf gegen den Klimawandel?

Während KI häufig als Allzweckwaffe im Kampf gegen globale Herausforderungen wie den Klimawandel angepriesen wird, steigt zugleich der Energieverbrauch von KI-Algorithmen stetig an. In dieser Folge des Wissenspodcasts Neuland geht es um den hohen Energieverbrauch, aber auch um das Potential von KI und die Rolle der Forschung für intelligente Energielösungen der Zukunft.
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Mai 27, 2023
3
Kommentar zeigen

Wie ein Computermodell die Grenzen des Wachstums fand

Die Ausbeutung planetarer Ressourcen wird 2030 zum Systemkollaps führen und globale Hungersnöte auslösen. Das sagten die Forschenden des Club of Rome in ihrem 1972 erschienenen Buch vorher und brachten die Debatte um die begrenzten Ressourcen unseres Planeten damit erstmals auf die großen Bühnen von Politik und Gesellschaft. Gestützt waren die Prognosen auf eine im Rückblick verblüffend präzise Computersimulation. 
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
Mai 24, 2023
2
Kommentar zeigen

Die UN-Nachhaltigkeitsziele: Chancen oder nur große Worte?

Gutes Leben für alle Menschen auf der Welt, jetzt und immer. Aber was heißt gutes Leben und wie kann man das messen? Die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen bilden einen Minimalkonsens der 193 Mitgliedstaaten. Zwar schaffen sie wichtige Richtlinien für eine nachhaltige Entwicklung, gehen aber auch mit einer Vielzahl von Problemen einher. 
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen
te.ma sammelt keine Cookies. Um mit der Allgemeinen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) übereinzustimmen, müssen wir dich aber informieren, dass von uns eingebundene externe Medien (z.B. von YouTube) möglicherweise Cookies sammeln. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.